Startseite
Buch "Warum sie oben bleiben"
Fragen + Antworten (FAQ)
Einzelthemen
 
CO2-Sparen durch Nonstop
 
Das wirklich Neue am A380

 • Beruf Pilotin - Der Traum...
 • Wussten Sie schon...
 • PAD, Umwelt und ... Kühe
 • Kourou - Start einer Ariane 5
 • Flugangst
 • Ein Jumbo hat Geburtstag
 • Ein Fehler, nach dem Sie...
 • Für den Rätselfreund
 • Die Gripsfrage
 • Ich dachte Sie sind abgeschafft
 • Jumbo ins Museum
 • Concorde ins Museum
    
 • Der Zeitplan
 • Tausendfach daneben
 • Die Macht der Klotür
 • Boeing 767-400
 • Archiv
Flugunfälle – Techn. Hintergrund
Autor als Gastredner
Pressestimmen
Rezensionen
Links
Kontakt
Nebenschauplatz Brot

Änderungen

 

Die Concorde - Ein ungewöhnlicher Transport

Der Zeitplan

vom 18.-20. Juli 2003 vom Baden-Airpark zum Auto & Technik Museum Sinsheim

Sehen Sie die letzte Landung der Concorde auf dem Flughafen Karlsruhe, "Baden-Airpark". Dazu auffällige Besonderheiten, wodurch sich die Concorde unterscheidet zu anderen Verkehrsflugzeugen.

Größer mit Klick (20kB)

Aufnahme: Jürgen Heermann
 

Zunächst die Pressemitteilung (vom 09. Juli 2003)

Concorde-Schwertransport nach Sinsheim
Am Freitag, 18. Juli 2003 startet der spektakuläre Transport der legendären Concorde F-BVFB vom Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden nach Sinsheim.

Insgesamt wird die Maschine zwei komplette Tage unterwegs sein, bis sie ihr letztes Ziel, das Auto & Technik Museum Sinsheim erreicht. Man erwartet die Ankunft der Concorde in den frühen Morgenstunden am Sonntag, 20. Juli 2003.

Seitenanfang

Viele Arbeiten waren seit der Landung notwendig um die Königin der Lüfte transportfertig zu machen. Spezialisten der Air-France und vom Auto & Technik Museum Sinsheim bauten die Triebwerke aus, nahmen die Flügelspitzen und das Heckleitwerk ab.

Die große Herausforderung der Transporteure ist die extreme Breite des Flugzeuges. Trotz Demontage der Flügelspitzen ist die Concorde immer noch stolze 14,45 Meter breit.

Nach zahlreichen Machbarkeitsstudien und Sitzungen mit den zuständigen Behörden wurde eine optimale Transportstrecke ausgewählt und der Transport akribisch vorbereitet. Wie bei fast allen spektakulären Schwertransporten des Museums sind wieder die Spezialisten der Spedition Kübler und der Firma Scholpp Kräne federführend tätig.

Die letzten Vorarbeiten zum Transport beginnen bereits am Freitag Morgen. Die Concorde wird mit Kränen auf einen Tieflader gehoben, aufgebockt und festgezurrt.

Am Freitag Mittag startet der Transport zur Nato-Rampe am Rheinufer, direkt neben dem Flughafengelände in Söllingen, von wo der Tieflader direkt auf einen Schwimmponton rollen wird. Nachdem die Concorde auf dem Ponton befestigt und gesichert ist nimmt das Schiff am Freitag Abend Fahrt auf zur Schleuse Iffezheim. Nach dem Schleusen wir der Schwimmponton unterhalb der Schleuse anlegen und dort über Nacht festgemacht.

Am Samstag Morgen startet das Schubschiff dann rheinabwärts nach Altlußheim. An der dortigen Nato-Rampe wird der Tieflader am frühen Nachmittag vom Ponton wieder an Land fahren. Im Vorfeld werden an dieser Stelle Spezialrampen gebaut, damit das Abrollen vom Ponton auf die Straße sicher erfolgen kann.

Anschließend wird der Schwertransport abgestapelt. Dies bedeutet, dass die Transporthöhe für die Straßenfahrt verringert wird.

Um 20:00 Uhr am Samstag Abend setzt sich der Konvoi, der aus 15 Fahrzeugen bestehen wird, auf der Straße in Bewegung. Gegen 22:00 Uhr erreicht er die Autobahneinfahrt Hockenheim/Speyer. Die Autobahnen A61 und A6 werden dafür abschnittsweise beidseitig voll gesperrt, da der Schwertransport an engen, zweispurigen Stellen beide Fahrtrichtungen benötigt. Brücken und Baustellen werden Hindernisse sein, die bei der Planung und Durchführung des Transportes besondere Herausforderungen an alle Beteiligten darstellen.

Der Schwerlast-Konvoi wird in den frühen Morgenstunden des Sonntag in Sinsheim erwartet. Dort heben dann mächtige Kräne die Concorde von der A6 direkt auf das Museumsgelände.

Seitenanfang

Zeitplan Concorde Transport


Freitag, 18. Juli 2003

8:00 Uhr Flughafen Karlsruhe/Baden Baden >>> Beladung Schwertransport

13:00 Uhr Flughafen Karlsruhe/Baden Baden >>> Abfahrt Richtung Verladerampe

15:00 Uhr Söllingen / Rampe >>> Roll On auf Schwimm-Ponton

17:00 Uhr Ponton >>> Laschen & Sichern der Concorde

19:00 Uhr Abfahrt & Schleusen >>> Anlegen Unterhalb der Schleuse


Samstag, 19. Juli 2003

8:00 Uhr Ponton Unterhalb Schleuse >>> Start Ponton

12:30 Uhr Altlußheim >>> Ankunft Ponton & Rampenbau

14:00 Uhr Altlußheim >>> Roll Off

16:00 Uhr Altlußheim >>> Abstapeln

20:00 Uhr Altlußheim >>> Abfahrt Richtung Autobahn

22:00 Uhr A 61 >>> Beginn Autobahnfahrt


Sonntag, 20. Juli 2003

ca. 6:00 Uhr Museum Sinsheim >>> Ankunft Schwertransport / Sinsheim

Sehen Sie
Die letzte Landung der Concorde
Ein Jumbo kommt ins Museum - neun Folgen
Unfall Concorde Flug AF 4590, F-BTSC, 26. Juli 2000

Das Buch "Warum sie oben bleiben" ist im Insel (Suhrkamp Verlag) erschienen und über den Buchhandel erhältlich.

Seitenanfang

© by www.flugingenieur.de